Logo Stadt PüttlingenSport- & Freizeitzentrum

Nach der Verordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 29.05.2020 (Amtsblatt des Saarlandes Teil I, Ausgabe 30/2020, 30.05.2020) können Hallenbäder ab dem 08.06.2020 unter Beachtung von infektionsschutzrechtlichen Auflagen der Ortspolizeibehörden, insbesondere zur Sicherung von Mindestabständen und zur Begrenzung der Besucherzahl sowie unter Beachtung besonderer Hygiene- und Schutzvorkehrungen, wieder geöffnet werden.

Der Stadtrat der Stadt Püttlingen hat in seiner Sitzung am 16.06.2020 beschlossen, das Hallenbad unter den einschränkenden Bedingungen einer Pandemie wieder zu öffnen. Da die erforderlichen Revisionsarbeiten, die in der Vergangenheit in den ersten beiden Sommerferienwochen durchgeführt worden sind, in der pandemiebedingten Schließungszeit vorgezogen wurden, konnte der Stadtrat einer schnellen Wiedereröffnung des Hallenbades zum 01.07.2020 seine Zustimmung erteilen.

Das Hallenbad wird unter den nachfolgenden Bedingungen geöffnet:

  • Die Badezeit wird in Zeitzonen aufgeteilt. In jeder Zeitzone dürfen maximal 50 Badegäste -25 Männer und 25 Frauen- das Hallenbad nutzen. Eine Zeitzone hat eine Dauer von 2 Stunden. Nach 2 Stunden muss das Hallenbad wieder verlassen sein. Zwischen den Zeitzonen findet eine umfangreiche Reinigung und Desinfektion statt.

    Folgende Zeitzonen sind für den öffentlichen Badebetrieb festgelegt worden:

    Montag

    Zeitzone 1
    (nur Seniorenschwimmen)
    14:30 – 16:30 Uhr   Einlass: 14:30 – 15:00 Uhr
    Dienstag - Freitag  Zeitzone 1:07:30 – 09:30 Uhr        Einlass: 07:30 – 08:00 Uhr
    Zeitzone 2:10:00 – 12:00 UhrEinlass: 10:00 – 10:30 Uhr
    Zeitzone 3:15:00 – 17.00 UhrEinlass: 15:00 – 15:30 Uhr
    Zeitzone 4:17:30 – 19:30 UhrEinlass: 17:30 – 18:00 Uhr
    SamstagZeitzone 1:13:30 – 15:30 UhrEinlass: 13:30 – 14:00 Uhr
    Zeitzone 2:16:00 – 18:00 UhrEinlass: 16:00 – 16:30 Uhr
    SonntagZeitzone 1:07:30 – 09:30 UhrEinlass: 07:30 – 08:00 Uhr
    Zeitzone 2:10:00 – 12:00 UhrEinlass: 10:00 – 10:30 Uhr

Außerhalb der Einlasszeit ist der Zutritt ins Bad nicht möglich.

  • Der Besuch des Hallenbades ist vorher zu reservieren, damit Ansammlungen von Personen im Eingangsbereich vermieden werden. Die Reservierung erfolgt ausschließlich über eine Servicenummer, die zu folgenden Zeiten erreichbar ist:

    Montag, Mittwoch und Donnerstag  08:30 – 12:00 Uhr und 13:30 – 15:30 Uhr
    Dienstag08:30 – 12:00 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr
    Freitag08:30 – 12:00 Uhr

    Die Servicenummer erreichen Sie unter 06898/691-257.

    Es werden vorerst nur zwei Reservierungen pro Anruf angenommen. Denken Sie bitte daran, dass die Reservierung eines Badbesuches am Wochenende nur bis freitags 12:00 Uhr möglich ist. Bei der Reservierung erhalten Sie Ihre Reservierungsnummer und die Nummer Ihres Umkleideschrankes.

    Kindern bis 10 Jahre ist der Zutritt zum Hallenbad nur in Begleitung eines Erwachsenen erlaubt.

    Bei der Reservierung werden zur Kontaktnachverfolgung Vor- und Familienname, Wohnort sowie Erreichbarkeit je eines Vertreters des anwesenden Haushaltes aufgenommen. Die erhobenen Daten werden nicht zu einem anderen Zweck als der Aushändigung auf Anforderung an die Gesundheitsämter verwendet und werden nach Ablauf eines Monats nach Erhebung gemäß der geltenden Datenschutzgrundverordnung gelöscht.

  • Beim Betreten des Gebäudes ist bis zu den Umkleideschränken ein Mund- und Nasenschutz zu tragen. Zur Einhaltung der Abstandswahrung sind überall, wo Ansammlungen möglich sind, Markierungen angebracht worden, an die Sie sich bitte halten.

  • In die Schwimmhalle dürfen nur ein Badetuch und ggf. ein Aquajogging-Gürtel mitgenommen werden. Aus hygienischen Gründen werden keine Schwimmhilfsmittel ausgeliehen.

  • Im Schwimmerbecken werden für eine bessere Orientierung zur Abstandswahrung jeweils zwei Bahnen mit Schwimmbadleinen abgetrennt. Innerhalb dieser zwei Bahnen kann im Kreis geschwommen werden.

  • Die Dampfsauna und die Infrarotkabinen können während des Pandemiebetriebes nicht genutzt werden.

  • Das Nichtschwimmer-  und das Kinderbecken sind für den Badebetrieb offen. Die Rutsche und die Schwallbrause sind außer Betrieb.

  • Die zurzeit gültige Badeentgeltordnung wird bis zu einem normalen Regelbetrieb außer Kraft gesetzt. Für die Zeit des Badebetriebes während der Pandemiezeit werden nachfolgende Badeentgelte erhoben:

    Erwachsene (auch Behinderte)3,00 Euro/Zeitzone
    Kinder über 6 Jahre, Schüler, Jugendliche,
    Studenten, Auszubildende und Freiw.-dienstl.
    1,50 Euro/Zeitzone

    Die Inhaber von Mehrfachkarten werden darauf hingewiesen, dass Mehrfachkarten während des Pandemiebetriebes nicht verwendet werden können. Sobald ein normaler Regelbetrieb wieder möglich ist, können diese Karten wieder genutzt werden. Ist ein Mehrfachkarteninhaber mit dieser Regelung nicht einverstanden, wird das auf der Karte noch befindliche Guthaben auf Wunsch zurückerstattet. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die Bäderverwaltung unter der Telefon-nummer: 06898 / 691-258.

    Während des Pandemiebetriebes werden keine städtischen Kurse durchgeführt.

 

Liebe Badegäste,

die Wiederöffnung des Hallenbades unter Pandemiebedingungen ist für uns alle eine besondere Herausforderung. Ich hoffe, Sie haben Verständnis für die getroffenen Maßnahmen, vor allem für die Begrenzung der Badezeit. Nur so ist es möglich, dass wir einer größeren Anzahl von Badegästen den Besuch unseres Hallenbades ermöglichen. Halten Sie sich bitte an die Haus- und Badeordnung, die Aushänge sowie an die Anweisungen des Badpersonals.

Die Bürgermeisterin

Denise Klein